NDED

Ihr professioneller Internetshop rund um Nageldesign. Umfassendes Sortiment inklusive Nailart Zubehör.

Hier ist für jeden etwas dabei!

Nagelpiercing: Nur bei künstlichen Fingernägeln möglich?

Ein Nagelpiercing ist für viele Menschen das Tüpfelchen auf dem I, wenn es um gepflegte Hände mit einem besonderen Aussehen geht. Nicht zwangsläufig muss dazu gleichzeitig Farbe in Form von Nailart ins Spiel gebracht werden, auch zu einem sehr natürlichen Look wie zum Beispiel der French Manicure passt ein Piercing im Fingernagel außerordentlich gut. Müssen die Nägel aber in jedem Fall mit einer Naturnagelverstärkung mittels Gel, Acryl oder Tips versehen werden? Oder kann das Fingernagelpiercing auch am natürlichen Nagel angebracht werden?

Beide Varianten sind möglich. Ein Piercing ist sowohl bei Naturnägeln als auch bei künstlichen Fingernägeln möglich. Wichtig ist in beiden Fällen, dass der Fingernagel über die Fingerkuppe hinausragt, denn nur im freien überstehenden Nagel kann ein Loch für das Piercing gebohrt werden. Bei Naturnägeln ist es deshalb wichtig, diese wachsen zu lassen. Wichtig ist hierbei die Beschaffenheit des natürlichen Nagels. Er sollte gesund und fest sein. Spröde, weiche oder splitternde Fingernägel sind für ein Nagelpiercing nur sehr bedingt geeignet, denn die erforderliche Länge geht oftmals zu Lasten der Festigkeit. Dann kann es unter Umständen schon beim Bohren passieren, dass der Nagel abbricht, denn das Bohrloch ist eine anfällige Schwachstelle. Wer von Natur aus keine festen Fingernägel hat, aber auch ein Piercing der Nägel nicht verzichten möchte, sollte sich für eine Naturnagelverstärkung entscheiden.
Nailart Motiv Piercing Mond mit Stern, Silber
Künstliche Fingernägel, die bedeutend fester sind als Naturnägel, können in aller Regel problemlos gepierct werden. Aber auch hierbei ist eine sorgsame und vorsichtige Arbeitsweise von großer Wichtigkeit, um ein gutes und haltbares Ergebnis zu erzielen. Das Loch sollte immer von der Nagelunterseite aus nach oben gebohrt werden, wobei nicht zu viel Druck auf den Bohrer und den Nagel ausgeübt werden darf.